Liliane Vertessen

Liliane vertessen

° 1952

Né à Leopoldsburg (BE).

Liliane Vertessen (°1952, Leopoldsburg, Belgien) nutzt seit Beginn ihrer Karriere ihr eigenes Äußeres und die Fotografie. Diese Elemente bilden den Ausgangspunkt ihrer multimedialen Installationen. Doch sie kann nicht unverzüglich in einen bestimmten Kunsttrend eingetragen werden.

In ihrer Arbeit kombiniert Vertessen regelmäßig analoge Fotografie mit Neon. Ihre Posen, wobei sie sich selbst fotografiert, sind erotisch geladen und stark in Szene gesetzt. Vertessen spielt mit den verschiedenen Rollen der Frau: die Verführerin, die Dame, das Lustobjekt, die Prostituierte und das unschuldige Mädchen. Sie wurde sowohl gefeiert als auch kritisiert. Das Werk von Vertessen zeigt viele Parallelen zur Malerei: die Inszenierung, das Selbstporträt als Gegenstand und der kreative Prozess, der immer in der Intimität ihres Ateliers stattfindet. Die Werke von Liliane Vertessen enthalten oft melancholische Elemente. Sie lassen an Bilder aus der Vergangenheit denken und enthalten eine poetische und sehr authentische Kraft.

Liliane Vertessen bleibt ein ganz besonderer Autor. Obwohl sie sich selbst in ihrem Werk als Kämpferin für sich selbst und als jemand, der sich selbst proträtiert, zeigt, ist und bleibt sie bescheiden. Vertessen unternimmt wenig, um sich in der Kunstwelt nach vorne zu drängen.

Items View all

Events View all

Ensembles View all