Michelangelo Pistoletto

Michelangelo pistoletto with his work photo clinckx

° 1933

Né à Biella (IT), vit à Biella (IT).

Michelangelo Pistoletto wird mit Arte Povera assoziiert und definiert in den 60er Jahren eine neue Art Monumentalität, indem er Fetzen und ‘wertloses’ Material mit Formen aus der Antike kombiniert. Ab 1962 fängt er an Spiegel und Metalle, wie Gold, Silber, oder Kupfer als reflektierender Hintergrund für ausgeschnittene Fotos lebensgroβer menschlicher Figuren zu benutzen. Diese Superpositionen verschmelzen die Gegenwart und die Vergangenheit zu einem Bild, wobei sie die Idee von Repräsentation selber auf die Probe stellen. Die Teilung und Vervielfachung von Spiegelungen drücken ihrerseits Pistolettos Vision auf die Dauerentwickling des Alls als ein reflektiver Prozess, aus. Die vergangenen Jahre werden im Spiegel oft ohne besondere Figuration gezeigt, und manchmal werden sie mit Absicht kaputtgeschlagen. Pistoletto hat ein Gesamtwerk kreiert, dass sowohl um die formelle Komplexität als auch um die gesellschaftliche Ambition bekannt ist.

Items View all

Events View all

Ensembles View all

Media View all